Rezepte

Gesunde Kuchen und Snacks für die Familie

19. Januar 2021 (Zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2021)

Wirklich, es gibt sie: gesunde Kuchen und Snacks für die Familie. Rohkost und Obst zwischendurch sind natürlich optimal. Dennoch habe ich schon öfter mal Appetit auf was Süßes und finde, man muss hier etwas mehr experimentieren, denn nicht jedes Rezept ohne Mehl oder Zucker schmeckt. Aber wenn man z.B. mit Bananen oder Datteln süßt, kann man auch schon sehr gute Ergebnisse erzielen. Ich stelle euch meine Lieblingsrezepte für den Hunger zwischendurch vor, bei denen ihr kein allzu großes schlechtes Gewissen haben müsst. Und darf ich euch was verraten? Alle schmecken auch meinen und anderen Kindern sehr gut, versprochen!

Meine Lieblingsrezepte für gesunde Kuchen und Snacks

Überblick

  1. Apfel-Karotten-Cookie, ohne Zucker und Mehl
  2. Veganer Avocado-Schoko-Kuchen mit Datteln und Mandeln
  3. Bananenkuchen/-brot ohne zusätzliches Fett oder Zucker: Ein Klassiker für gesunde Kuchen für die Familie
  4. Energy Balls

Gesunde Kuchen und Snacks für die Familie

1. Apfel-Karotten-Cookie

Zubereitung: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten

Backform: Backblech

Nährwerte pro Cookie à 70g: ca. 115 kcal ((21g Kohlenhydrate, 2g Fett, 3g Eiweiß)

Gesunder Snack für Kinder und die Familie

Auf der Suche nach einem gesunden Snack für zwischendurch, bin ich auf dieses Rezept der Apfel-Karotten-Cookies gestoßen. Die Zutaten bestehen hauptsächlich aus Obst und weiteren Zutaten wie Haferflocken, Erdnussbutter und Kokosöl, die ich sowieso zuhause habe und gerne mag.

Das Ergebnis? Auch wenn die Cookies eher weich bleiben, behalten sie ihre Form und überzeugen dennoch durch ihren Geschmack.

Was zeichnet die Cookies aus:

  • Die Cookies punkten mit vielen Ballaststoffen
  • Sie dienen außerdem als Energiequelle und passen daher auch super für die Brotdose der Kinder

Apfel-Karotten-Cookies

Für die Einkaufsliste

  • 2 reife Bananen
  • 2 Karotten
  • 2 Äpfel
  • 150g Haferflocken
  • 70g Rosinen bzw. Cranberries
  • 3 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Kokosöl

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Äpfel, Karotten waschen und schäle und grob reiben. Mit den zerdrückten Bananen vermischen
  • Mit Haferflocken, Rosinen, Agavendicksaft und Zimt mischen
  • Erdnussbutter und Kokosöl evtl. leicht erwärmen, falls sie fest sind. Danach mit den restlichen Zutaten vermengen
  • Den Teig mithilfe von 2 Esslöffeln auf dem Backblech geben
  • Bei 200° Grad auf der mittleren Schiene ca. 25-30 Minuten goldbraun backen

2. Veganer Avocado-Schoko-Kuchen mit Datteln und Mandeln

Zubereitung: ca. 15 Minuten
Ruhe- und Auskühlzeit: min. 12 Stunden

Backform: 20er Springform

Nährwerte pro Portion: 187 kcal (23g Kohlenhydrate, 11g Fett, 3g Eiweiß)

Ich liebe diesen schnellen Kuchen, der im Kühlschrank seinen Geschmack entfaltet und einer der perfekten gesunden Kuchen für die Familie ist.

Was zeichnet die Inhaltsstoffe des Kuchens aus:

  • Avocado haben viele ungesättigte Fettsäuren und Vitamin E, was als Antioxidanz wirkt
  • Datteln liefern Energie: Neben Ballaststoffen und Mineralstoffen enthalten und ersetzen sie den Zucker
  • Mandeln können den Cholesteringehalt senken und sättigen gut

Auch verfügbar in der Bosch Cookit App mit Guided Cooking *

Veganer Avocado-Schoko-Kuchen

Für die Einkaufsliste

  • 150g weiche Datteln
  • 150 Mandeln im Ganzen (es gehen auch gemahlene)
  • 4 EL Kakakopulver
  • 2 EL Zimt
  • 50g dunkles Kakaopulver (Backkakao)
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 reife Avocado (entkernt)
  • 6 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • evtl. frische Beeren für die Dekoration

Zubereitung

  • In eine Küchenmaschine bzw. Mixer folgende Zutaten geben: 150g halbierte Datteln, 150g Mandeln, 4 EL Kakaopulver und 2 TL Zimt
  • Dann auf einer der höchsten Stufen ca. 40 sek zerkleinern. Die Masse sollte sich leicht formen lassen, also nicht zu trocken sein.
  • Die Masse herausnehmen und in eine kleine Springform auslegen.
  • Anschließend in den Kühlschrank geben
  • 2 EL Kokosöl vorsichtig erhitzen
  • In den vorherigen Topf (muss nicht ausgespült werden) der Küchenmaschine folgende Zutaten geben:
    • 1 Avocado, entsteint und in kleine Stücke geschnitten
    • 6 EL Agavendicksaft und 1 TL Vanilleextrakt bzw. Bourbon-Vanille-Zucker
    • 50g Backkakao
    • Wieder auf der gleichen Stufe ca. 50sek vermischen
  • Die Masse gleichmäßig auf den Boden streichen. Den Kuchen für mind. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Vor dem Servieren evtl. mit frischen Beeren garnieren

Bananenbrot ohne extra Fett und Zucker

Zubereitung: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 45 Minuten

Backform: Kastenform

Nährwerte pro Stück Bananenbrot: ca. 140 kcal (21g Kohlenhydrate, 4,5g Fett, 4,5g Eiweiß)

Ja, das ist wohl der Klassiker für gesunde Kuchen für Kinder und die Familie: der Bananenkuchen. Und wie oft ist es schon so ergangen, dass Bananen gekauft wurden, die dann doch schneller als gedacht braun geworden sind? Nun bloß nicht wegwerfen, denn die Süße von Bananen ist perfekt für Kuchen bzw. leckere Bananenbrote. Das Bananenbrot ist auch super als Snack für die Brotdose und Kinder geeignet.

Bananenbrot ohne extra Fett und Zucker

Für die Einkaufsliste

  • 3 reife Bananen
  • 200g Dinkelmehl bzw. Vollkornmehl
  • 100g fein geriebener Apfel oder Apfelmus ohne Zucker
  • 2 Eier
  • 50g Walnüsse oder Mandeln gehackt
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform leicht fetten und mehlen
  • Den geschälten Apfel entkernen und fein reiben. Die Bananen gut zerdrücken
  • Mit den zwei Eiern schaumig schlagen
  • Mehl, Backpulver und Zimt mischen und kurz aber gründlich unterrühren
  • Die gehackten Nüsse und evtl. Schokostückchen unterheben und in die vorbereitete Form füllen
  • Bei 180° Grad auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen. Der Kuchen wird bei mir in der Kastenform nicht so hoch, er geht im Ofen auch nicht mehr viel auf.

Und hier noch zwei Abwandlungen:

  • Ihr könnt statt dem gerieben Apfel auch mit 60ml Pflanzenöl backen, dann ist aber mehr Fett enthalten.
  • Schokostückchen bzw. Drops machen sich super im Teig, aber auch hier ändern sich die Kalorien-Angaben

Energy Balls in 2 Varianten

Zubereitung: ca. 10 Minuten
Hilfsmittel: leistungsstarker Mixer oder Küchenmaschine

Energy-Balls als gesunder Snack für die Familie

Die Energy Balls waren das erste Rezept, was ich in meiner Bosch Cookit Küchenmaschine getestet habe. Ich liebe diese kleinen Bällchen als Ersatz für gesunden Kuchen für die Familie.

Sie sind schnell zubereitet und sehen auch noch lecker aus und passen gut in die Hand. Meine zwei Lieblingsvarianten von Energy Balls lest ihr hier.

Energy Balls mit Nüssen, Datteln und Haferflocken

Nährwerte pro Portion: 90 kcal (6g Kohlenhydrate, 3g Fett, 5g Eiweiß)

Für die Einkaufsliste

  • 100g Mandeln
  • 50g Walnüsse oder Cashewkerne
  • 80g Datteln
  • 70g Kakaopulver
  • 60g Haferflocken
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Kokosöl
  • evtl. etwas Kokosraspeln

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zerkleinern.
  • Danach kleine Bälle formen und evtl. in Kokosraspeln wälzen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren

Energy Balls mit Erdnussbutter und Schokolade

Nährwerte pro Portion: 80 kcal (11g Kohlenhydrate, 3g Fett, 2g Eiweiß)

Für die Einkaufsliste

  • 150g Datteln
  • 70g Erdnussbutter ungesalzen
  • 80g Haferflocken
  • 3 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 EL Leinsamen
  • 60g Schokotropfen oder Zartbitterschokolade

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zerkleinern.
  • Danach kleine Bälle formen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren

* Dieses Rezept ist aus der Bosch Cookit Rezeptesammlung. Ich habe die Küchenmaschine selbst erworben und habe für dieses Rezept oder das Produkt an sich keinen finanziellen Ausgleich enthalten. Die Rezepte und Empfehlungen für gesunde Kuchen für die Familie spiegeln meine persönliche Meinung wider.

Seht euch auch diese Tipps an

Noch keine Kommentare: Magst du der Erste sein? :)

Ich freue mich auf Euren Kommentar