Mittelfranken

Mitmach- und Sonderausstellungen im Kindermuseum Nürnberg

18. April 2022

Das Museum für Kinder in Nürnberg zeichnet sich durch spannende Mitmachausstellungen aus, die perfekt für Kinder im (Vor-)Schulalter sind. Wer wissen möchte, wie Großeltern früher eingekauft haben oder wie unser Planet aufgebaut ist, findet hier viele Antworten. Besonders die Sonderausstellungen wie aktuell „1, 2, 3… Küken aus dem Ei“ sind sehr empfehlenswert.

Inhaltsverzeichnis

  1. Ausstellung Zeitreisen
  2. Ausstellung Schatzkammer Erde
  3. Sonderausstellungen wie das Küken-Schlüpfen
  4. Im Museum für Kinder Nürnberg: Auf einen Blick

Ausstellung Zeitreisen

Zeitreise im Museum für Kinder Nürnberg

In dieser Ausstellung können sich kleinere und größere Kinder auf eine spannende Zeitreise begeben. Sie können sehen, wie sich Leben und Technik im Alltag der Menschen über Jahrzehnte entwickelt hat. Anhand verschiedener Erlebnisstationen wie dem gut sortierten Kolonialwarenladen oder einer alten Post, kann man in frühere Zeiten eintauchen und dabei vieles anfassen.

Auch in der Backstube, im Verkleidungseck oder einem Waschplatz ist Mitmachen und mit allen Sinnen erfahren absolut erwünscht. Unsere Kinder hatten dadurch viel Spaß beim Ausprobieren, Dinge in die Hand nehmen und nachfragen, wie das Leben früher abgelaufen ist.

Mitarbeiter bieten über den Tag verteilt interessante Vorführungen an wie z. B. Backen in der alten Küche oder Waschen am Waschplatz. Diese finden übrigens nur an den Tagen statt, an denen keine Sonderausstellung ist wie momentan das Küken-Programm.

Ausstellung Schatzkammer Erde

Ob es darum geht, den Lebensraum Regenwald oder die Funktionen von Kleinstlebewesen im Boden zu verstehen: Neugierige Kinder sind im zweiten Stockwerk bestens aufgehoben. Sie dürfen die Kreisläufe der Natur untersuchen und viele Experimente machen.

Museum für Kinder in Nürnberg

Neben einer Denkfabrik gibt es seit Ende 2021 noch eine Neuigkeit: das Höhluseum. Kleine Forscher werden in die Welt der Höhlen eingeladen und können sowohl an Mitmachstationen als auch an einer begehbaren Höhle lernen, wie wichtig diese für unser Ökosystem sind.

Generell finde ich die 2. Etage der „Schatzkammer Erde“ gut für Schulkinder geeignet, während in der „Zeitreise“ auch kleinere Kinder Freude haben, ohne die Zusammenhänge schon komplett zu verstehen.

Sonderausstellungen im Museum für Kinder in Nürnberg

Regelmäßig stattfindende Sonderausstellungen runden das vielseitige Angebot im Museum für Kinder in Nürnberg ab.

Bei „1,2,3… Küken aus dem Ei!“ dürfen Küken beim Schlüpfen beobachtet und mit etwas Glück unter Anleitung vorsichtig gestreichelt werden. Hier werden zum einen die Osterwerkstatt, die in den Räumlichkeiten der „Zeitreise“ stattfindet, angeboten. Zum anderen der „Hühnerhof“ wo nach einer kurzen informativen Führung auch ein kleiner Hühnerhof gebaut werden kann. Bei beiden Angeboten wird zudem über das Leben von Hühnern und Lebensmittel, in denen Eier vorkommen, berichtet.

Im Sommer können Kinder im Garten des Museums bei „Honigsüß & Bienentanz“ mehr über Bienen lernen. Und wer schon immer wissen wollte, was wir zum Wohnen brauchen oder woraus ein Haus gebaut wird, besucht die Ausstellung „Bauen mit Köpfchen“. Wann welche Sonderausstellungen im Haus angeboten werden, kann man auf der Homepage nachlesen.

Als Fazit finde ich das Kindermuseum Nürnberg absolut gelungen und empfehlenswert! In der Region gibt es zwar einige spannende Museen für Kinder wie z. B. das DB Museum, aber hier im Kachelbau dürfen Kinder wirklich mit allen Sinnen genießen und erleben: klasse!


Kindermuseum Museum Nürnberg: Auf einen Blick

Öffnungszeiten
samstags und sonntags von 14-17:30 Uhr geöffnet, in den Ferien Sonderöffnungszeiten. Es empfiehlt sich aber, vorher aber nochmal auf der Homepage nachzulesen, z. B. auch wegen einer Sommerpause
Dauer des Besuchs
die Sonderausstellungen umfassen ein Zeitfenster für 90 Minuten, ansonsten empfehle ich rund 2 Stunden
Eintrittspreise
Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren: 7,50 Euro. Die Oster-Sonderausstellung kostet 6 €, Tickets müssen vorab gebucht werden
Adresse
Kachelbau, Michael-Ende-Straße 17, 90439 Nürnberg
Parken
in den umliegenden Straßen wie z. B. der Fuggerstraße
Kinderwagen
über einen Aufzug können die Stockwerke erreicht werden; Sofern nicht zwingend benötigt, finde ich einen Buggy für ältere Kinder aber nicht sinnvoll
Tipp
der Besuch des Museums mit Großeltern gibt v. a. bei den Stationen der Zeitreise einen besonderen Reiz, da vieles aus damaligen Zeiten noch erkannt wird

Dieser Beitrag ist ein redaktioneller Beitrag und kann durch die Ortsnennung und mögliche Verlinkungen als unbezahlte Werbung angesehen werden. Er spiegelt meine persönliche Meinung wider und beruht auf meinen eigenen Erfahrungen mit dem genannten Ausflugsziel. Eine mögliche werbende Wirkung ist unbeabsichtigt, ich habe hierzu keinen finanziellen Ausgleich erhalten. 

Seht euch auch diese Tipps an

Noch keine Kommentare: Magst du der Erste sein? :)

Ich freue mich auf Euren Kommentar